Mehr ermöglichen

Die Förderbilanz der apoBank.

Mehr ermöglichen

Die Förderbilanz der apoBank.

Mehr ermöglichen

Die Förderbilanz der apoBank.

Unser Engagement: Die Förderbilanz der apoBank


Mehr ermöglichen: Eine Bank, die Mehrwerte schafft.

Von Heilberuflern für Heilberufler: Seit unserer Gründung vor über 115 Jahren ist verantwortungsbewusstes Handeln fest verankert in unseren Unternehmenswerten - als Akteur im Gesundheitsmarkt, als Arbeitgeber und als deutschlandweit ansässiges Unternehmen. Die apoBank setzt sich fürs Miteinander ein, fördert Zukunftsprojekte, Kultur und soziales Engagement und investiert in Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein. Ein Überblick über unsere vielfältigen Beiträge zum Gemeinwohl.

Der Gemeinschaft nutzen

Gemeinschaftliches Handeln, die Vernetzung aller Akteure im Gesundheitswesen: Beides liegt uns als Bank der Gesundheit besonders am Herzen. Entsprechend des genossenschaftlichen Prinzips bestimmen unsere Mitglieder mit, wie die Bank die Entwicklung der Heilberufe fördert - Studierende ebenso wie etablierte Entscheider.
Eines von über 115.000 Mitgliedern:
Wie der Apotheker Constantin Biederbick die Vorteile der Genossenschaft erlebt.
Mehr dazu
apobank mitgliedschaft arzt als teil der community
Als Genossenschaft fördern und betreuen wir die Heilberufe und deren Organisationen und Einrichtungen.
Teil der Genossenschaft werden.
Mehr dazu
Wir sorgen mit dafür, dass die Gesundheitsversorgung in Deutschland funktioniert. Zum Beispiel, indem wir Investitionen in die Infrastruktur ermöglichen und einen reibungslosen Zahlungsverkehr gewährleisten. Vom finanziellen Know-how der apoBank profitiert der gesamte deutsche Gesundheitsmarkt, vom forschenden Unternehmen bis zur Pflegeeinrichtung. Damit Heilberufler sich ganz auf ihren Dienst am Patienten konzentrieren können, sichern wir sie ab: Während der Ausbildung, im Berufsalltag und bei der Vorsorge für ihren Ruhestand.

Auch über das Gesundheitswesen hinaus tragen wir zum Gemeinwohl bei. Wir bilden hochqualifizierte Fachkräfte aus und helfen Mitarbeitern dabei, ehrenamtlich aktiv zu werden.
220

Millionen

Transaktionen im Zahlungsverkehr jährlich
497

Tsd. Euro

für gemeinnützige Zwecke allein im Jahr 2020
82

Prozent

der Auszubildenden werden im Schnitt übernommen
Unterstützung gemeinnütziger Organisationen durch die apoBank

An den Filialstandorten und insbesondere am Hauptsitz in Düsseldorf unterstützt die apoBank zahlreiche gemeinnützige Organisationen und Projekte. Einige dieser Förderungen erfolgen über die Bankenvereinigung Düsseldorf, mit anderen setzen wir eigene Akzente: So stellt die apoBank Mittel für die seit 2019 eingerichtete medizinische Sprechstunde für nicht versicherte Menschen bereit und unterstützt seit 3 Jahren die kostenlose Behandlung der Tiere Obdachloser.
Menschen mit Spende der apoBank vor dem LKW vom Verein Underdog
Im Jahr 2020 unterstützt die apoBank die Digitalisierung der Dokumentation für Behandlungsabläufe und Medikamentenabgaben durch Finanzierung von Tablets bei dem Projekt Underdog. Die ehrenamtliche Arbeit der Tierärzte kann nun mobil von mehreren Standorten aus sowie parallel mithilfe einer Software dokumentiert werden.
apobank foerderbilanz projekt underdog arzt operiert tier
Damit Veterinäre den Tieren wohnungsloser Menschen in Düsseldorf kostenlos helfen können, erhält das Projekt Underdog Zuwendungen der apoBank für dringend benötigte medizinische Geräte, Medikamente und Verbandmaterialen.
Spendenaktion "Zeit schenken": Menschen unterstützen, die anderen Zeit spenden: Unter diesem Leitgedanken fördert die apoBank ehrenamtlich Helfende in Deutschland, die ihre Zeit der Arbeit in gemeinnützigen Vereinen widmen. Mit einem Spendenfonds unterstützen wir über die Spendenplattform betterplace ausgewählte Hilfsorganisationen deutschlandweit, die dort ihre Projekte eingestellt haben. Die Projekte haben gemein, dass sie zur physischen und psychischen Gesundheit beitragen. Gerade in dieser Zeit, in der die Heilberufler in Deutschland vor besonderen Herausforderungen stehen, um für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung da zu sein, möchten wir als Bank der Gesundheit mit unserer Spende einen Beitrag dazu leisten, dass die Projekte erfolgreich fortgeführt werden können. Mehr Informationen zu der Spendenaktion und den bisher geförderten Projekten finden Sie hier.
Kulturelle Vielfalt fördern, Freiräume für künstlerisches Handeln schaffen: Auch das gehört für uns zum Engagement fürs Gemeinwohl. Deshalb zählt die apoBank etwa seit langem zu den Förderern der Deutschen Oper am Rhein und der Düsseldorfer Kunstakademie. Die dort studierenden Talente unterstützen wir zum Beispiel mit einem Jahresstipendium und kaufen seit 2013 jährlich ein Kunstwerk von Studenten an, die von ihren Akademieprofessoren nominiert wurden.

Visionen verwirklichen

Die Klinik, die ihre Kapazitäten erweitert. Das Facharztzentrum, in dem Mediziner neue Formen der Kooperation vorantreiben. Oder das Medizintechnik- Unternehmen mit hoch spezialisierten Laboren: Sie alle begleitet die apoBank dabei, ihre Ideen in die Praxis umzusetzen. Mehr dazu auf unserer Referenzseite. Wir unterstützen beim Planen und Finanzieren, beim Gründen und Erweitern – und der Suche nach potenziellen Kollegen und branchenerfahrenen Partnern.
268
vermittelte Praxen und Apotheken im Zeitraum von 2014 bis 2019
1,4

Milliarden Euro

allein 2019 für Existenzgründungen
470
Seminare rund um Studium, Beruf, Betriebsführung und Vorsorge im Jahr 2019
Dabei beschränken wir uns nicht allein auf den ökonomischen Part. Mit Services wie Step2doc, dem Karriere-Kompass oder dem Facharzt CheckUp geben wir bereits Schülern und Studenten Orientierung auf dem Weg in den Heilberuf.

Unsere Tools und Analysen, ein umfangreiches Seminarangebot und Studien zu den Trends im Gesundheitsmarkt bieten Heilberuflern praxisnahes Know-how für ihren individuellen Weg. Ob sie als Student der Heilberufe einen ehrenamtlichen Auslandseinsatz planen, in innovative Märkte investieren möchten oder ihre Praxis digitalisieren: Wir sind als Rat- und Impulsgeber an ihrer Seite.
Die Digitalisierung des Gesundheitswesens begreifen wir als Chance und gestalten sie aktiv mit. Als Partner der Standesorganisationen etwa stellen wir sicher, dass Heilberufler sich sicher an die Telematikinfrastruktur anbinden können.

Wir vernetzen uns mit Startups im Gesundheitsmarkt, bringen Pioniere mit Praktikern zusammen – und rufen eigene Initiativen ins Leben, um digitale Lösungen mit Mehrwert zu entwickeln. Seit Januar 2021 ist die apoBank zudem Partner des Health Innovation Port von Philips (HIP) - einem Coworking Space für Startups aus dem Gesundheitswesen, die hier einen Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt bekommen und für den Aufbau ihrer Organisation auf die Beratung von Gründer-Profis zurückgreifen können. Gemeinsam mit dem HIP identizieren wir Innovationen für den Gesundheitsmarkt, um unseren Kunden Services jenseits des klassischen Bankgeschäfts zu bieten.
apobank foerderbilanz behandlungszimmer zpdz

Zukunftsmodell zum Anfassen

Eine voll digitalisierte Praxis, in die junge Zahnärzte sich einmieten können: Die Zahnpraxis der Zukunft bietet neue Modelle der Berufsausübung.
 
Zur ZPdZ

Frische Ideen für den Gesundheitsmarkt

Von Fortbildungen über Praxissoftware und Praxis-einrichtungen bis zum Marketing-Paket: Die Plattform univiva bündelt innovative Services.
Zu univiva
logo von univiva

Verantwortung leben

Wirtschaftlicher Erfolg ist für uns kein Selbstzweck. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst –  als Anbieter von Finanzprodukten und Arbeitgeber, für die Umwelt und die gesellschaftliche Entwicklung. Wir setzen uns für Nachhaltigkeit ein und dokumentieren unsere Fortschritte dabei kontinuierlich in CSR-Berichten.

So vergeben wir etwa keinerlei Kredite an Unternehmen, die massiv der Umwelt schaden oder die Menschenrechte nicht achten. Wir arbeiten kontinuierlich daran, auch das Volumen der nachhaltig ausgerichteten Anlageprodukte in unserem Angebot zu erhöhen und halten uns im Geschäftsalltag an einen verbindlichen Verhaltenskodex.

Die Umwelt schützen

Schon heute nutzt die apoBank ausschließlich erneuerbare Energien, um ihren Stromverbrauch zu decken. Ein neues Mobilitätskonzept und die schrittweise Reduktion des Papierverbrauchs tragen dazu bei, unseren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich zu verbessern.
apoBank Nachhaltigkeit
apobank foerderbilanz mitarbeiter reden ueber nachhaltigkeit
Als vielfach preisgekrönter Arbeitgeber bieten wir den Menschen, die für uns im Einsatz sind, nicht nur faire finanzielle Bedingungen. Sondern sorgen zum Beispiel dafür, dass sie Beruf und Familie vereinbaren können, etwa mithilfe flexibler Arbeitszeitmodelle oder Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Wir helfen unseren Mitarbeitern dabei, gesund zu bleiben – und fördern ihre persönliche Weiterentwicklung.
120

Euro

ist der Gesundheitsgutschein wert, den Mitarbeiter jedes Jahr bekommen
20

Prozent

der Mitarbeiter der apoBank sind in Teilzeit tätig
42

Projekte

hat die apoBank-Stiftung 2020 gefördert
Unsere apoBank-Stiftung

Anderen zu helfen, gehört zum Selbstverständnis der Heilberufe. Mit ihrer Stiftung unterstützt die apoBank Projekte gemeinnütziger Organisationen in Deutschland und in Ländern, in denen die Entwicklung guter Arbeitsbedingungen für Heilberufler und eine breite medizinische Versorgung noch am Anfang stehen über das Programm "einfach helfen". Mit dem Programm "gemeinsam wachsen" setzen wir uns in der Nachwuchsförderung für das deutsche Gesundheitswesen ein, gewähren Studierenden der Heilberufe finanzielle Unterstützung für gemeinnützige Auslandseinsätze sowie für die Initiierung eigener Projekte.

Katastrophenhilfe

Ansicht des Camps Kara Tepe

Medizinische Versorgung für Flüchtlinge nach Brand im Camp Moria

Die apoBank-Stiftung unterstützt Hilfsorganisationen bei ihrem Engagement im Camp Kara Tepe.
Mehr erfahren

Gemeinsam gegen COVID-19

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie unterstützt die apoBank-Stiftung gemeinnützig engagierte Heilberufler in ihren Projektländern.
Mehr erfahren
apobank-stiftung corona soforthilfe junge mit mundschutz
Ebenfalls engagiert sich die apoBank-Stiftung in Sambia für eine Community School, die Kindern kostenfreien Zugang zur Schulbildung ermöglicht. Mit dem Ziel  "Hilfe zur Selbsthilfe" wird eine ganzheitliche Problembetrachtung und Lösungsfindung im Sinne der Weiterentwicklung und Selbstständigkeit von Schule und Community verfolgt. Der Fokus liegt auch auf der Schärfung des Gesundheitsbewusstseins zur Verbesserung der Lebensqualität im direkten Schulumfeld.

Projekte der Stiftung im Überblick

Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V.

Hilfe für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten in Bolivien: Operationen durch erfahrene Chirurgen vor Ort inklusive Nachbehandlung der kleinen Patienten.

APOTHEKER HELFEN e.V.

Verbesserung der Arzneimittelversorgung in der Krankenhausapotheke Bassar in Togo.

TARGET e.V.

Medizinische Versorgung der Waiãpi im brasilianischen Amazonas-Regenwald.

NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V.

Gesundheitscamps und Trainings zur Resilienzstärkung an Schulen in Bangladesch.

Leistungsstärke und Engagement

Unterstützung für Studierende der Heilberufe.

Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Tollwutbekämpfung in Kenia: Aufklärungsarbeit sowie Impfungen von Hunden und Katzen erfahrener Tiergesundheitshelfer.

Engagement der apoBank-Stiftung in Sambia

Ausbildung von Community Health Volunteers an der Mwandakwisano Community School in der Region Mfuwe.

Dentists for Africa e.V.

Behandlungen und Prophylaxe für 2.100 Kinder im Westen Kenias mit Unterstützung von Zahnärzten und Studierenden.

+49 2115998 0
Hotline Kundenservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 116 116
Hotline Kartensperre 116 116
+49 2115998 8000
Hotline eBanking | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 2115998 5000
Hotline Kontoservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr