Die apoBank-Stiftung


Wir engagieren uns gemeinnützig.

Die apoBank-Stiftung


Einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des deutschen Gesundheitswesens zu leisten, gehört zu den Hauptanliegen der apoBank-Stiftung. Informieren Sie sich auf unseren Seiten zum Stiftungsprofil, den Zielen sowie unseren Förderungen und den Projekten. Mit ihrer Katastrophenhilfe bewältigt die Stiftung Soforthilfe im Kampf gegen COVID-19 und setzt sich für Flüchtlinge nach einem Brand im Camp Moria in Lesbos ein.

Stiftungsprofil

Die Stiftung wurde im Jahr 2002 von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) ins Leben gerufen. Vorrangig wurde sie gegründet, um den von den Schäden des Elbe-Hochwassers betroffenen Heilberuflern rasch und unbürokratisch zu helfen. Seitdem hat sie verschiedenste mildtätige und soziale Projekte im In- und Ausland ermöglicht.

Stiftungszweck

Die Stiftungsaktivitäten fokussieren sich auf:
 
  • die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege
  • die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit
  • mildtätige Zwecke

Engagement für die Zukunft

Die apoBank ist die Standesbank im deutschen Gesundheitswesen. Als verlässlicher, hochwertiger Partner in allen Finanz- und Anlagethemen ist ihr die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung auch jenseits des Kerngeschäfts ein wichtiges Anliegen.

Vorstand der Stiftung

Die Mitglieder des Stiftungsvorstands ernennt der Vorstand der apoBank für eine Amtszeit von vier Jahren.
Zum Vorstand
apoBank-Stiftung Vorstand im Meeting

Katastrophenhilfe

Die apoBank-Stiftung leistet auch Katastrophenhilfe in der COVID-19 Pandemie sowie im Flüchtlingscamp in Lesbos.
Ansicht des Camps Kara Tepe

Medizinische Versorgung für Flüchtlinge nach Brand im Camp Moria

Mit unseren Stiftungs­aktivitäten unterstützen wir Hilfs­organisationen bei ihrem Engagement im Camp Kara Tepe.
Mehr erfahren

Gemeinsam gegen COVID-19

Die apoBank-Stiftung leistet Soforthilfe zur Unterstützung gemeinnützig tätiger Heilberufler im Kampf gegen die Corona Pandemie.
Mehr lesen
apobank-stiftung corona soforthilfe junge mit mundschutz

Unser Spendenkonto

  apoBank-Stiftung
IBAN: DE89 3006 0601 0007 0070 00
BIC: DAAEDEDDXXX

Bis zu einem Betrag von 200 Euro Spende (nicht Kalenderjahr) genügt es dem Finanzamt, den Überweisungs-/Einzahlungsbeleg mit dem so genannten vereinfachten Spendennachweis einzureichen, der hier zum Download für Sie bereit steht.
Bei Spenden ab 200 Euro geben Sie bei Ihrer Überweisung unter Verwendungszweck Ihre Adresse und den Vermerk "Spendenquittung" an.

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie mehr über das gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein der apoBank über die Stiftungsaktivitäten hinaus.
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu einem Projekt oder Wünsche, Ideen und Vorschläge? Möchten Sie die Stiftung mit einer Spende unterstützen? Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie möchten eine Anfrage zur apoBank-Stiftung stellen?

Sie haben Fragen zur Stiftung?

+49 2115998 0
Hotline Kundenservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 116 116
Hotline Kartensperre 116 116
+49 2115998 8000
Hotline eBanking | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 2115998 5000
Hotline Kontoservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr